Kunden können sich in der Krise auf Gas- und Fernwärmewirtschaft verlassen – auch bei Zahlungsproblemen wird geliefert

27.04.2020

In schwierigen Zeiten hilft die Gas- und Fernwärmewirtschaft ihren Kunden: Sie werden weiter versorgt, auch wenn es aufgrund der Corona Krise zu Zahlungsverzögerungen kommt. Es werden aus diesem Grund keine Abschaltungen vorgenommen.

„Wir als österreichische Gas- und Fernwärmewirtschaft sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und garantieren während der Covid-19 Maßnahmen die Aufrechterhaltung der Gas-, Fernwärme- und Warmwasserversorgung für Privathaushalte und Kleinunternehmen auch in diesen für unsere Unternehmen und MitarbeiterInnen herausfordernden Zeiten“, sagt DI Peter Weinelt, Obmann des Fachverbands Gas Wärme und stellvertretender Generaldirektor der Wiener Stadtwerke.

In einer freiwilligen Vereinbarung hat der Fachverband Gas Wärme zudem gemeinsam mit E-Control, der E-Wirtschaft und dem Klimaschutzministerium festgehalten, dass kein Kunde von der Gasversorgung abgeschaltet wird, selbst wenn die Gasrechnung Corona-bedingt nicht bezahlt werden kann. Privathaushalte und Kleinunternehmen, die aufgrund der Covid-19 Maßnahmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, können bei ihren Gaslieferanten um Stundung der gelieferten Energie ansuchen und Ratenzahlungen vereinbaren.

Darüber hinaus wird bei sozialen Härtefällen die bewährte Zusammenarbeit der Energieversorger bei Haushaltskunden mit Hilfsorganisationen wie Caritas oder Volkshilfe weiter fortgeführt.


Rund 20 Prozent mehr Zahlungsausfälle
Das Ergebnis einer Umfrage des Fachverbands Gas Wärme unter Gas- und Fernwärmeversorgern sowie Gasnetzbetreibern zeigt: „Im Vergleich zum Vorjahr sind heuer in den Monaten Februar, März und in der ersten Aprilhälfte die Zahlungsausfälle lediglich um 20 Prozent gestiegen“, sagt Weinelt weiter und fügt hinzu: „Die betroffenen Kunden sind erleichtert, dass wir ihnen mit Zahlungserleichterungen entgegenkommen. Sie schätzen unser unbürokratisches Vorgehen.“ Bei den meisten Gasunternehmen handelt es sich laut Fachverband lediglich um einige wenige Kunden im einstelligen Bereich, die ihre Gas- oder Fernwärmerechnung auf Grund der Corona Krise nicht bezahlen können.

Ansuchen um Stundungen, Ratenvereinbarungen oder Änderung der Teilbeiträge für Gas- oder Fernwärmelieferungen beziehungsweise Netzbeträge in den Kundensegmenten Haushalt und Kleinunternehmen bewegen sich trotz des Zuwachses auf einem niedrigen Niveau. Ähnlich niedrig sind die Ansuchen zur Reduktion von Teilbeträgen. Bei den Kleinunternehmen sind derzeit besonders gastronomische Betriebe betroffen.

Da die vom FGW gemeinsam mit den Gas- und Fernwärmeunternehmen getroffenen Maßnahmen zielgenau wirken, bedarf es keiner darüber hinausgehenden legistischen Maßnahmen.

Über Gas
Gas nimmt in der umweltbewussten Energieversorgung eine Schlüsselrolle ein: Die Energie der Zukunft lässt sich effizient und komfortabel fürs Heizen, die Warmwasserbereitung, Kälte- und Stromerzeugung und als Kraftstoff für Automobile einsetzen. Gas verbrennt ohne Feinstaub und Partikel und ist damit der emissionsärmste fossile Energieträger. Mit Biomethan aus biogenen Reststoffen, synthetischem Methan (SNG) aus erneuerbaren Stromquellen und Wasserstoff bietet Gas auch grüne Alternativen.

 

Zurück